A A A

Lutherstadt Wittenberg: Im Rahmen der Weltausstellung Reformation – Tore der Freiheit laden Siegrun Höhne, Beauftragte der EKM für den Kirchlichen Dienst auf dem Land und Matthias Porzelle, Superintendent des Kirchenkreises Egeln am Sonntag, dem 02. Juli 2017 von 14.00 bis 16.00 Uhr gemeimsam zu einem Podium zum Thema „Landwirtschaft – Leben und Sorgen der Bauern heute“ ins Bugenhagenhaus Wittenberg, Kirchplatz 9 in die Lutherstadt Wittenberg ein.
Landwirtschaft ist für viele Menschen heute ein Randthema, das meist nur mit idyllischen Bildern oder mit Negativbildern daherkommt. Die Realität, das Leben der Landwirte, ihre Arbeit, ihre Sorgen und ihre Wahrnehmung der gesellschaftlichen Zuschreibungen kommen selten an die Öffentlichkeit.
Landwirte sehen sich mit einer starken gesellschaftlichen Erwartungshaltung im Bereich Umwelt-, Klima-, Tierschutz konfrontiert, begründet durch die Subventionen. Wie sie selbst damit umgehen, wie sie die Entwicklungen und nötigen Rahmenbedingungen sehen, ist wesentlich für die Realisierung gesellschaftlicher Forderungen.
Ziel der Veranstaltung ist es daher praktizierenden Landwirten die Möglichkeit zu geben, ihre Einschätzungen und Wahrnehmungen darzustellen und zu erklären, ...

wie sie ihre künftige Art zu wirtschaften, gestalten wollen.
Einlass zu der Veranstaltung wird ab 13.30 Uhr gewährt. Der Eintritt ist frei!

Weitere Infos zu der Veranstaltung gibt es in der Evangelischen Akademie Wittenberg, Schlossplatz 1d, Telefon 03491/49880 / E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / Online: www.ev-akademie-wittenberg.de.